Luftbefeuchtung und Wasseraufbereitung
Hotline: +41 31 802 01 20
Gewerbe / Tabak
Zigarren stammen aus einem sehr warmen und feuchten Klima. In unseren Breitengraden ist daher eine Zufuhr an Feuchte notwendig. Dies bedeutet, wenn Zigarren bei konstanter Luftfeuchte gelagert werden, behalten Sie ihre Qualität und ihren Wert. Die richtige Luftfeuchte ist somit mitentscheidend für die Qualität einer Zigarre. Durch eine zu geringe Luftfeuchte wird die Zigarre spröde und trocken. Dies hat zur Folge, dass das Deckblatt einreißt, die Zigarre zu schnell abbrennt und auch die Geschmackstoffe nicht zur Entfaltung kommen. Deshalb ist eine konstante Luftfeuchtigkeit von ca. 70% für die Zigarre wichtig. Weiter muss sich auch die Temperatur zwischen 16°C bis 20°C bewegen. Bei zu tiefen Temparaturen können die Aromen der Zigarre abgetötet werden und es kann zu Rissen im Deckblatt kommen. Bei zu hohen Temperaturen können Tabakkäfer schlüpfen. Es ist nämlich durchaus möglich, dass Zigarren Tabakkäfer-Eier beherbergen.

Für die Zigarrenlagerung bieten wir Ihnen verschiedene Befeuchtungslösungen an. Klicken Sie auf die Produktebilder und erfahren Sie mehr darüber.